Kaprun bietet viele fabelhafte Sehenswürdigkeiten und Naturschätze für diejenigen, die in die Gegend kommen. Die Gegend, die im Winter als Skigebiet dient, ist im Sommer ein echtes Ausflugs- und Wanderparadies. Viele Familien und Paare besuchen die lebendigen Parks, Seen und Schluchten. Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Sommers sind die Schluchten, daher stellen wir in diesem Artikel Kapruns beliebteste Schlucht, die Sigmund Thun Schlucht, vor.

Der wilde Gletscherfluss, der sich auf dem Weg durch den Felsen befindet, überwindet Hindernisse 320 Meter lang. In der Zwischenzeit rührt das Wasser in der Meerenge kleine Wirbel auf und wirft sich mit einem lauten Knall in die Kalksteinwand. Die Schlucht selbst ist 32 Meter tief, so dass sie auch von denjenigen besucht werden kann, die Höhenangst haben.

In der Meerenge geht es auf rutschfeste Planken und Holzwege. Von der Schlucht aus kannst du auch einen See bewundern.

Die Sigmund Thun Schlucht ist nicht nur eine der schönsten Schluchten im Bundesland Salzburg, sondern auch eines der Juwelen des Nationalparks Hohe Tauern. 😉🌲

Wo befindet sich die Schlucht?

Du findest die Schlucht im Kaprun Tal, Österreich - an der Grenze zu den Hohen Tauern. Die Schlucht liegt eine 5-minütige Fahrt vom Zentrum von Kaprun entfernt. Vor der Schlucht findest du einen Parkplatz, wo du dein Auto lassen kannst.

  • Adresse: Sigmund Thun Klamm, Krafthausstraße 20 / 5710 Kaprun
  • Entfernung von Kaprun: 5 km / 5 Minuten mit dem Auto
  • Entfernung von Salzburg: 100 km / 1.5 Stunden
  • Entfernung von Wien: 400 km / 4,5 Stunden
Vienna - Sigmund Thun Schlucht

Geschichte der Schlucht

Das Gebiet wurde bereits vor 4000 Jahren von Siedlern bewohnt, die sich am nahegelegenen Bürgkogel niederließen. Das Gebiet um die Schlucht wurde einerseits ausgewählt, weil die Landschaft reich an Erz war, und andererseits, weil der Hang (im Kaprun-Tal gelegen) nur durch die Schluchten erreicht werden konnte und daher geschützt war.

Später wurde der Fluss auch für den Holztransport in der Schlucht genutzt, da das Gebiet bis heute ein bedeutendes Holzgebiet ist. 🌲🌲

Die Schlucht wurde Anfang 1893 geöffnet, unter anderem dank Nikolaus Gassner, der in der Schlucht eine Herberge und eine Holzbrücke baute.

Die Schlucht wurde auch von den Salzburger Adligen Sigmund Earl von Thun besucht, der durch den wilden Anblick des Risses völlig verzaubert war. Die Schlucht wurde später nach ihm benannt.

1934 wurde die Schlucht als Naturschatz bezeichnet, 1938 wurde die Schlucht geschlossen.

Die Schlucht wurde bis 1992 geschlossen, als die Stadt Kaprun 1991 beschloss, die alte Route zu erneuern und die Schlucht wieder zu öffnen.

Öffnungszeiten

Die Schlucht ist im Winter geschlossen. Die Öffnungszeiten variieren, im Allgemeinen ist die Schlucht nicht vor Mitte April geöffnet. Die Schlucht wird am 7. Mai 2021 eröffnet. Wenn du im Winter in Kaprun Ski fährst, kannst du die Schlucht leider nicht sehen.

Im Sommer ist die Schlucht täglich geöffnet.

Eintrittspreise

Die Preise für die Schlucht sind auch in Österreich günstig. Die Preise können auf natürliche Weise variieren, aber mal sehen, wie viel die Eintrittskosten im Jahr 2021 sind:

  • Erwachsenenticket: 6 Euro
  • Kinder: 4 Euro
  • Unter 6 Jahren: kostenlos

Wetter in der Schlucht

Vergiss nicht, dass die Schlucht im Durchschnitt 5 Grad kühler ist als in ihrer Umgebung. Auch im Sommer lohnt es sich, sich mit einem Pullover oder einer dünneren Jacke vorzubereiten - oder die Hausschuhe durch geschlossene Schuhe und Socken zu ersetzen.

Ist die Schlucht barrierefrei? ♿️

Nein, leider kann man die Schlucht nicht im Rollstuhl oder mit Kinderwagen besuchen.

Ist die Schlucht hundefreundlich? 🐶

Ja, du kannst die Schlucht auch mit deinem Hund bewundern. Die Verwendung eines Maulkorbes ist obligatorisch.

Sigmund Thun Klamm Schlucht, Kaprun

Ich hoffe, du fandest die Zusammenfassung nützlich. Wenn ja, speichere diesen Link für später.

Wir wünschen dir eine gute Reise! 🥾🌲