Bled und der Bleder See gehören zu den meistbesuchten Reisezielen in Slowenien. Der traumhafte Bleder See wird jedes Jahr von Hunderten von Touristen besucht. Die meisten Besucher kommen hauptsächlich wegen des Sees oder des Vintgar-Teers nach Bled, doch Du darfst das mehr als tausend Jahre alte Burg von Bled auch nicht verpassen! Auch für Kinder ist ein Spaziergang im Schloss ein ideales Programm, so ist die mittelalterliche Atmosphäre auch für Familien perfekt geeignet. Sloweniens älteste Burg wartet darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Die Burg von Bled ist mit Sicherheit die berühmteste Burg in Slowenien. Auf der Liste der 50 besten Attraktionen in Slowenien hat Bled seinen Podiumsplatz zweifellos der Burg zu verdanken.

Um deine Reisepläne ein bisschen zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Informationen zusammengesammelt, die Du für einen Besuch des Schlosses wissen musst.

Einige wichtige Informationen über die Burg von Bled

  • Die Burg ist mehr als 1000 Jahre alt. Sie wurde im frühen 11. Jahrhundert erbaut. An der Stelle der heutigen Burg stand ursprünglich ein rumänischer Turm.
  • Das Schloss befindet sich 130 Meter über dem See. Das bedeutet also, dass sich ein Besuch schon wegen der Aussicht lohnt.
  • Die Adresse der Burg von Bled lautet: Grajska cesta, 4260 Bled, Slowenien. Du kannst mit dem Auto oder mit einem Taxi dahinfahren, aber wenn Du möchtest, kannst du auch gerne zum Schloss wandern.
  • Die Aussicht ist aber nicht der einzige Grund, was einen Besuch zum Schloss einzigartig macht. Im Schloss gibt es auch ein Museum, ein Weinkeller, eine Druckerei, eine Schmiedewerkstatt, ein Souvenirladen und sogar ein Restaurant.
  • Die Eintrittskarten kosten 11 EUR für Erwachsenen, 7 EUR für Studenten und 5 EUR für Kinder (Daten für 2019). Die aktuelle Preisliste findest Du hier.
  • Die Öffnungszeiten des Schlosses variieren je nach Jahreszeit. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Burg um 8 Uhr morgens öffnet, und zwischen 18 und 20 Uhr abends schließt. Die genauen Öffnungszeiten findest Du hier.

Fotos von der Burg von Bled

Die Bilder sprechen natürlich für sich. Beginnen wir also mit ein paar ikonischen Bildern und ein wenig Erstaunen.

Die Geschichte der Burg von Bled – nur ganz kurz

Die Burg von Bled ist mehr als 1000 Jahre alt und wurde hauptsächlich zu Verteidigungszwecken erbaut. Sie gilt als die älteste Burg Sloweniens. In den meisten Reisebüchern wird die Burg von Bled als Symbol für Slowenien dargestellt.

Die Geschichte des Schlosses reicht bis zum Beginn des 11. Jahrhunderts zurück, als der deutsche König II. Heinrich das Gebiet dem Bistum von Brixen schenkte. Zu dieser Zeit stand bloß ein rumänischer Turm an seiner Stelle. Der Bau des Schlosses begann nur danach. Der Name Bled bezog sich ursprünglich auf die Burg Castellum Veldes.

Es wäre für die Bischöfe von Brixen ziemlich anstrengend und gefährlich gewesen, regelmäßig 300 Kilometer nach Bled zu reiten, deswegen vermieteten sie die Burg.

So lebte fast zweihundert Jahre lang die Familie Kreigh im Gebäude, bis die Habsburger 1278 letztendlich die Kontrolle über die Burg übernahmen. So blieb es bis zum 19. Jahrhundert. Natürlich wurde die Burg weiterhin vermietet und im Laufe der Geschichte war sie auch von mehreren Adelsfamilien bewohnt.

Im 19. Jahrhundert gehörte die Burg infolge der Napoleonischen Kriege zu Napoleon, und dann wieder zum Bistum Brixen, die die Burg 1848 einen Handwerker, den Besitzer der Eisenhütte in Jesenice verkauften, als der Feudalismus endete. Innerhalb weniger Jahrzehnte gab er die Burg aber schnell weiter.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kaufte ein Hotelbesitzer namens Ivan Kenda das gesamte Gebiet, einschließlich des Sees, der Insel und des Schlosses, um dieses in ein Hotel umzuwandeln. Das alles geling ihm aber nicht, so wurde die Burg in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert zum Staatseigentum.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs brach ein Feuer aus, das das Dach und die Räume auf der oberen Ebene zerstörte. Ein Paar Jahre später begannen aber die Renovierungsarbeiten, die dazu führten, dass die Gebäudeteile innerhalb von 10 Jahren renoviert und wiederaufgebaut wurden.

Dank der abenteuerlichen Geschichte und der vielen Einwohner hat das Schloss nun eine abwechslungsreiche Form. Die Mauern wurden im romanischen Stil erbaut, während die anderen Gebäude das Zeichen der Renaissance tragen. Die Burg befindet sich auf zwei Ebenen, so dass es zwei Innenhöfe gibt, die durch eine Treppe verbunden sind.

Burg von Bled, Slowenien
Burg von Bled, Slowenien

Der Weg zur Burg von Bled

Es ist sehr einfach, von der slowenischen Hauptstadt Ljubljana nach Bled zu gelangen. Du kannst Bled in etwa 45 Minuten vom Stadtzentrum oder in 30 Minuten vom Flughafen aus erreichen.

Die Burg befindet sich auf einer Klippe über der Stadt, sodass man sie in wenigen Minuten mit dem Auto annähern kann. Eine andere Möglichkeit ist, ein Taxi vom Stadtzentrum zu nehmen. Die Taxifahrer in Bled fahren uns für etwa 5-10 Euro zum Schloss.

Natürlich kannst Du auch zum Schloss spazieren, das kann ich auf jedem Fall nur empfehlen. Die 1 Kilometer lange Wanderung mit einer Steigung von 100 Meter ist wegen der Aussicht ziemlich aufregend.

Hier kannst Du die GPX-Route herunterladen

Natürlich gibt es in der Umgebung von Bled noch zahlreiche andere Erholungsmöglichkeiten. Diese findest Du alle auf English auf Trekhunt.

Parken in der Nähe der Burg 🚗

Nur ein paar Meter vom Eingang entfernt findest Du einen Parkplatz, den alle Besucher nutzen könne. Der Parkplatz ist für Autos, Busse, Motorräder und Campingfahrzeuge reserviert.

Der Parkplatz auf Google Street View

Kapelle in der Burg von Bled

  • In der gotischen Kapelle aus dem 16. Jahrhundert sind die Fresken von II. Henry, einem deutsch-römischen Kaiser, und seiner Frau Kunigunda zu sehen.
  • Nach dem Erdbeben von 1690 wurde die Kapelle erweitert. Trotzdem ist die Kapelle nicht riesig, du kannst in wenigen Minuten die ganze Kapelle besichtigen.
Burg von Bled, Slowenien
Burg von Bled, Slowenien

Restaurant in der Burg von Bled

Das Restaurant im Schloss ist ein besonderer Ort für diejenigen, die den Blick auf den Bleder See genießen oder die typisch slowenische Küche probieren möchten. Auf der Speisekarte des Restaurants stehen sowohl saisonale, frische Speisen, als auch traditionelle Gerichte aus der oberen Krajna.

Das Restaurant ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Da der Ort besonders beliebt ist, werden Gäste nicht ohne vorherige Reservierung bedient.

Im Restaurant gibt es auch ein Café, wo du die Bled-Creme ausprobieren kannst. Auf der Speisekarte findest du sogar Weinspezialitäten. Das Café ist von März bis Oktober täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Die Familie Jezeršek organisiert auch Hochzeiten und andere besondere Veranstaltungen im Schloss, bei denen Du die Spezialitäten des Ortes ausprobieren kannst.

Die Bled-Creme

In der Stadt Bled wurden bereits Millionen von Cremes verkauft. Das Rezept wurde erstmals 1953 aufgenommen. Ein wichtiger Parameter ist die Größe der Creme. 7 x 7 x 7 Zentimeter echte Sahne soll nur in der Burg von Bled zu finden sein. Sie werden aus Eiern, Mehl, Butter und Zucker hergestellt, enthalten keine Farbstoffe, Konservierungsmittel oder andere Zutaten und erzielen dennoch einen besonderen Geschmack. 😋

Wir können mit Sicherheit sagen, dass jeder Tourist, der Bled besucht, die Bled-Creme mindestens einmal probiert. Einige sogar mehrmals. Um der unglaublichen Nachfrage gerecht zu werden, müssen sie an den geschäftigsten Tagen sogar jede Stunde neue Cremes herstellen.

  • Die Adresse der Burg von Bled lautet: Grajska cesta, 4260 Bled, Slowenien
  • Webseite
  • E-Mail-Adresse: blejski.grad@zkbled.si

Öffnungszeiten:

  • Juni bis August: 8 bis 21 Uhr
  • November-März: 8 bis 18 Uhr
  • In anderen Monaten: 8 bis 20 Uhr

In den Sommermonaten finden auf der Burg von Bled auch Veranstaltungen zum Thema Mittelalter statt.

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 11 EUR
  • Studenten: 7 EUR
  • Kinder (<15 Jahre): 5 EUR

Für Familien: Ein Kinderticket ist im Falle von zwei Erwachsenen kostenlos

Bei mehr als 20 Personen: eine Person frei

Burg von Bled, Slowenien
Burg von Bled, Slowenien